Reisebericht Botswana  /  Trip report Botsuana
  Kapitel / Chapter:  Allgemeines zu Botswana               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Chobe Nationalpark Savute
e

 

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Reisedaten

Botswana und Zimbabwe (2 Nächte) bereiste ich in der Zeit vom 01.12.2008 bis 07.12.2008.



Allgemeines zu Botswana

Botswana ist mit einer Fläche von rund 600.000 km² knapp 15 Mal grösser als die Schweiz, das Land gehört allerdings zu den am dünnsten besiedelten der Erde. Botswana hat knapp 2 Mio. Einwohner.

Grosse Teile des Landes macht die Halbwüste (Kalahari) im Südteil aus. Sie besteht aus Savanne (Dorn- und Grassavannen). Darüber hinaus gibt es Salzpfannen und Salzseen, die während der Regenzeit zu grossen seichten Seen werden – das ist wichtig für zahlreiche Wildtiere.



     
                                                                                                                  Karten von Botswana 


                                         
                                                                                                            Lage von Botswana im südlichen Afrika


Tierwelt in Botswanaa

Elefanten, Giraffen, zahlreiche Antilopenarten, Löwen, Leoparden, Geparde, Zebras und besonders der Vogelreichtum im Okavango-Delta Botswanas sind berühmt. Der bekannteste Vertreter der Fauna Botswanas ist das Flusspferd. Im Chobe-Nationalpark kann man es in seiner natürlichen Umgebung neben dem Puku und dem Kaffernbüffel beobachten. In diesem Naturschutzgebiet leben auch Elefanten, die wegen ihrer Vielzahl allerdings enorme Vegetationsschäden verursachen.


Geschichte Botswanas

In vorkolonialer Zeit war das Gebiet des heutigen Botswana von mehreren kleinen Königreichen der Tswana beherrscht, die unter dem Druck einwandernder Buren um britische Hilfe baten. Das Vereinigte Königreich von Grossbritannien und Irland schloss mit den Tswana-Herrschern Schutzverträge und bald darauf war das Gebiet von 1885 bis 1966 unter dem Namen Bechuanaland das grösste britische Protektorat im südlichen Afrika.

1961 gewährte man den Einwohnern eine eingeschränkte Autonomie und es bildeten sich die ersten politischen Parteien. Botswana erlangte schliesslich am 30. September 1966 seine Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich und wurde Mitglied des Commonwealth und proklamierte auch seinen neuen Namen.



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Chobe Nationalpark Savute
e

 

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.