Reisebericht Chile  /  Trip report Chile
  Kapitel / Chapter:  Valle de la Luna               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Auf dem Weg nach Iquiqe
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Dorf Machuca und
aValle de Muerte

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Valle de la Luna

Von San Pedro machte ich mich um die Mittagszeit mit einem Pickup ins Valle de la Luna auf. Um diese Zeit steht wohl die Sonne am höchsten und die Temperaturen sind sehr hoch, aber dafür trifft man kaum Touristen an. Ausser zwei Mountainbiker konnte ich keine Menschen entdecken. Es war gewaltig diese Ruhe und die von der Natur verschieden geschaffenen Gebilde auf sich einwirken zu lassen.

Durch die extremen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht hat sich die Erde an vielen Stellen richtig aufgeworfen. Die Salzkrusten mit den Quarzsteinen blitzten regelrecht in der Sonne. Einige Gebilde ragten bis ca. 2.5 Meter hoch aus dem Boden. Mit etwas Phantasie konnte man dabei diverse Figuren erkennen. Zudem hat der Wind in den vielen Jahren riesige Sanddünen herbei geschaffen. Einige Gebiete im Valle de la Luna sehen durch die bizarren Farben und Gesteinsformen wirklich wie eine Mond-landschaft aus. Ich fand auch eine Salzhöhle in der Stalagmiten und Stalaktiten aus Salzgebilden zu sehen waren. Durch die vorhandene Ruhe, konnte das Knacken des Salzes wahrgenommen werden.

Nach einigen Fussmärschen kam ich im Laufe des späteren Nachmittags, auf der nördlichen Seite des Valle de la Luna auf die Hauptstrasse und fuhr nach San Pedro zurück.

Gegen Abend ging es selbstverständlich nochmals ins Valle de la Luna, auf die grosse Sanddüne, um den Sonnenuntergang zu bestaunen. Das Farbenspiel welches durch den Sonnenuntergang erzeugt wurde war sehr eindrücklich. Leider war der Himmel nicht ganz so klar und es war auch nicht Vollmondzeit. Aber trotzdem war es ein toller Anblick.



   
                                                                                                              Valle de la Luna, nahe bei San Pedro  


   
                                                                                                              Mondlandschaft im Valle de la Luna  


                                              
                                                                                                                       Mondlandschaften mit skurillen Figuren


   
 
                                                                                                                    Skurrile Landschaft


      
                                                                                                                                Verkrustete Erde  


  
                                                                                                            Bizarre Gebilde im Valle la Luna


      
                                                                                            Aufgeworfene Erdkrusten mit sichtbarem Quarz


                                                 
                                                                                                Sonnenuntergang im Valle de la Luna


   

                                                                                                Sonnenuntergang im Valle de la Luna


     
                                                                                                    Beim Sonnenuntergang auf der grossen Sanddüne


                                              
                                                                                            Beim Sonnenuntergang auf der grossen Sanddüne



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Auf dem Weg nach Iquiqe
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Dorf Machuca und
aValle de Muerte

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.