Reisebericht China  /  Trip report China
  Kapitel / Chapter:  Allgemeines zu China                  

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Peking und Umgebung
a

 

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Reisedaten

China bereiste ich in der Zeit vom 05.07.2004 bis 26.07.2004.



Allgemeines zu China 
 

Nach den mir bekannten Informationen (Schulzeit, Info aus der Zeit des kalten Krieges, Medien usw.) habe ich China eher als ein rückständiges Land erwartet. Nach ein paar Tagen Aufenthalt in China war ich total erstaunt, wie sich dieses Land entwickelt hat. Habe daher alle meine Vorgefassten Meinungen (Vorurteile) über Bord geworfen. Diese fortschrittliche Entwicklung hat vor allem in den letzten 10 Jahren stattgefunden und die weitere Entwicklung Chinas ist in der Zukunft nicht abzusehen.  
 

Die chinesischen Leute laufen nicht mehr in Mao-Kleidung herum, sondern sind sehr freundlich, offen und hilfsbereit. Die jungen Leute sind sehr modern nach westlichen Vorbildern gekleidet. Vielleicht ist das nur in den grossen Städten so, die ich bereist habe. Kleinere Orte standen nicht auf dem Reiseplan. In den Städten gibt es eine Unmenge von Kaufhäusern wo praktisch alles zu haben ist und ausgezeichnete Waren angeboten werden. Auch das Essen in China ist sehr gut und bekömmlich. Leider sind inzwischen auch die amerikanischen Fastfood-Lokale mit ihren Fettmachern zu sehen. Habe fast ausschliesslich chinesisch gegessen und hatte nie damit Probleme bekommen. Selbst chinesische Weine (Dynastie, Great Wall, usw.) wurden angeboten, welche mir überraschend sehr gut mundeten. Unter der chinesischen Bevölkerung sieht man fast keine dicken Menschen, dies ist sicher auf die Ernährung zurückzuführen. Die dicken Leute welchen man hier begegnete waren westliche und vorwiegend amerikanische Touristen. 
 

 
Bei den Städten die ich in China besucht habe, konnte ich fast immer das Gleiche feststellen: Alte Wohnviertel werden komplett abgeräumt und neu aufgebaut. Die Infrastruktur wird dabei modernisiert, indem die Strassen verbreitert werden, Flughäfen, Autobahnen, Hochbahnen, S-Bahnen und U-Bahnen gebaut werden. Neue Industrien mit Investoren-Kapital aus Hongkong, Taiwan und dem Westen werden angesiedelt. Trotzdem hat China heute immer noch über 900 Mio. Bauern. Diese Umwandlung in eine moderne Gesellschaft ist vermutlich nur möglich, weil China eine so genannte demokratische Diktatur hat. Es gibt nur eine Partei, welche bestimmt was gemacht wird. Einsprachen gibt es keine. Sämtliches Land gehört dem Staat, der bestimmen kann was damit gemacht wird. 
 

 

 
                                                                       

                                                                  Karte von China mit meinen Reisestationen Beijing, Xian, Chengdu, 
                                                                  Chongqing, Drei Schluchten, Wuhan, Guilin und Shanghai. 
 
 

 

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Peking und Umgebung
a

 

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.