Reisebericht Guatemala  /  Trip report Guatemala
  Kapitel / Chapter:  Maya-Tempelanlagen Quirigua               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Livingstone an der Karibik
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Von Guatemala City
aanach Copan und Quirigua

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Maya-Tempelanlagen Quirigua

Von Copàn (Honduras) kommend, machte ich einen Halt bei den Tempelanlagen von Quiriguà.

Quiriguá war während der klassischen Epoche lange Zeit von Copán abhängig, so dass die Geschichte parallel verläuft. Der Standort bot sich zur Herstellung übergrosser Stelen an. Formationen von braunem Sandstein im nahe gelegenen Río Motagua weisen Flächen mit tiefen Spalten auf, die das Heraustrennen grosser Stücke erleichterten. Zunächst war die Oberfläche noch weich, erst in der Luft trocknete der Sandstein hart aus. Der Herrscher Cauac Himmel (725-785) befreite Quiriguá von Copáns Vorherrschaft. In einem Feldzug gegen seinen früheren Herrn nahm Cauac Himmel den Herrscher 18-Kaninchen von Copán gefangen und enthauptete ihn.

In die Fussstapfen von Cauac Himmel trat sein Sohn Himmel Xul (784-800), der aber den Thron an den Usurpator Jade Himmel verlor. Dieser letzte grosse Herrscher von Quiriguá setzte den Bauboom fort, der von Cauac Himmel begonnen worden war, und erweiterte die Akropolis zu einem Komplex von grossartigem Ausmass.

In Quiriguá wurde die höchste Mayastele entdeckt. Dieser Monolith ist 10,5 m hoch, wiegt 65 Tonnen und ist aus dem Jahr 771 datiert. Sie ist dem Herrscher Cauac Himmel gewidmet. Wie in Copán bietet der zeremonielle Komplex von Quiriguá einen Hauptplatz, der von Stelen abgesteckt ist. Die datierten Stelen und Altäre zeigen die interessante Besonderheit, dass sie zwischen 746 und 810 von fünf auf fünf Jahre regelmässig aufeinander folgen. Zum letzten Zeitpunkt scheint die Aktivität der Stadt aufzuhören.


  
                                                                                                          Gelände der Tempelanlagen in Quiriguà 


  
 
                                                                                                           Stelen in Quiriguà mit einer Höhe bis 10.5 Metern


   
  
                                                                                                           Ausschnitte aus Stelen in Quiriguà


    

                                                                                                                 Altare der Tempelanlagen Quiriguà


    

                                                                                                                 Altare der Tempelanlagen Quiriguà


    

                                                                                                                      Tempelanlagen Quiriguà


    

                                                                                                                      Tempelanlagen Quiriguà



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Livingstone an der Karibik
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Von Guatemala City
aanach Copan und Quirigua

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.