Reisebericht Island  /  Trip report Iceland
  Kapitel / Chapter:  Landschaft beim Kap Dyrholaey und bei Vik

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Nationalpark Skaftafell
i

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

AVom Seljalandsfoss nach Skogar

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Landschaft beim Kap Dyrholaey und bei Vik

Dyrholaey, auf deutsch Türlochinsel,  ist eine 120 m aufragende Halbinsel im Süden Islands, etwa 6 km südwestlich von Vik. Dem Kap vorgelagert ist ein schwarzes Felsentor, durch das Boote hindurch fahren können, welches der Insel wohl den Namen gab.  

Das Kap, das zum Meer zu schroff abfällt, ist vor ca. 80.000 Jahren bei einem submarinen Vulkanausbruch entstanden, was man auch an dem leichten, am Gipfel aufsteigenden Schwefelgeruch bemerkt. Dyrholaey bzw. das Schwemmland bei Kötlutangi weiter östlich sind der südlichste Punkt der Hauptinsel.

Zu der Halbinsel gelangt man über eine Piste, und man hat eine Aussicht über das Meer und auf den Myrdalsjökull. Nach Osten hin sieht man die Reynisdrangar, die schwarzen Felsnadeln vor Vík, nach Westen hat man je nach Wetterlage einen weiten Blick über die Südküste Richtung Selfoss. Sehenswert ist auch der Leuchtturm von 1910.

Dyrholaey ist für ihren Vogelreichtum bekannt. Im Sommer nistet hier unter anderem eine grosse Kolonie Papageientaucher. Leider war bei meiner Ankunft der Zugang zur Insel und dem Leuchtturm, auf Verlangen des Vogelschutzes (Vogelbrutzeit) gesperrt.


                                
                                                            Dyrholaey ist eine 120 m aufragende Halbinsel. Rechts oben ist der Leuchtturm zu sehen. 


  
                                                                                                Häuser und Speicher auf dem Weg zum Kap Dyrholaey


  
                                                                                                Landschaft beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                                Bizzare Gebilde beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                                 Bizzare Gebilde beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                                Bizzare Gebilde beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                                Pflanzen zwischen den bizzaren Gebilden beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                                Pflanzen zwischen den bizzaren Gebilden beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                                Austernfischer mit Jungvogel beim Kap Dyrholaey


  
                                             Kirche bei Reynir                                                                                        Blick von der Kirche Reynir auf das Kap Dyrholaey


  
                                             Speicher bei Reynir                                                                                        Riesige Kerbel bei Reynir 


                                  
                                           Dyrholaey ist eine 120 m aufragende Halbinsel. Deutlich zu sehen ist das "Türloch". Oben ist der Leuchtturm zu sehen. 


  
                                                                                             Vorgelagerte Felsen beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                     Eigenartige Steine am Strand beim Kap Dyrholaey


  
                                                                                          Basaltsäulen am Festland bei den schwarzen Felsnadeln


  
                                                                                          Basaltsäulen am Festland bei den schwarzen Felsnadeln


  
                                                                                          Felsstrukturen an den Küstenfelsen bei Reynir


  
                                                                                          Felsstrukturen an den Küstenfelsen bei Reynir


                                       
                                                                                          Basaltsäulen am Festland bei den schwarzen Felsnadeln


  
                                                                                          Basaltsäulen am Festland bei den schwarzen Felsnadeln


                                  
  
                                                                                 Reynisdrangar, die schwarzen Felsnadeln vor Vík i Myrdal


  
                                                                                   Reynisdrangar, die schwarzen Felsnadeln vor Vík i Myrdal 


  
                   Denkmal für die verstorbenen deutschen Seeleute in Vik i Myrdal                          Blick vom Denkmal auf Reynisdrangar, die schwarzen Felsnadeln vor Vík i Myrdal 


  
                                                                 Blick vom Denkmal auf Reynisdrangar, die schwarzen Felsnadeln vor Vík i Myrdal 


  
                                                                                                          Das Meer bei Vík i Myrdal 



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Nationalpark Skaftafell
i

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

AVom Seljalandsfoss nach Skogar

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.