Reisebericht Island  /  Trip report Iceland
  Kapitel / Chapter:  Weiter nach Glaumbaer und Saudarkrokur  

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Halbinsel Vatnsnes und weiter nach Drangsnes

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Vom Wasserfall Godafoss nach Laufas und Akureyri

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Weiter nach Glaumbaer und Saudarkrokur

Nach Laufas und Akureyri ging meine Reise weiter zuerst nach Glaumbaer, danach nach Saudarkrokur, wo ich übernachtete.


Glaumbaer

Glaumbær ist eine Ortschaft und ein altes Kirchdorf in der isländischen Gemeinde Skagafjördur und liegt etwa 20 km vom gleichnamigen Fjord entfernt im Landesinneren.

Die Gründung des Gehöftes Glaumbær geht wahrscheinlich auf das isländische Entdeckerehepaar Thorfinn Karlsefni und Gudridur Porbjarnardottir zurück, die sich nach ihrem Kolonisationsversuch im neufundländischem „Vinland“ hier im 11. Jahrhundert niedergelassen haben. Laut der Graenlendinga Saga ist als Erbauer der Kirche der Sohn der beiden Snorri Porfinnsson zu nennen, der bei der Ankunft der Familie drei Jahre alt gewesen ist. Nach einer Pilgerfahrt aus Rom zurückkommend verbrachte Gudridur ihr Lebensende als Eremitin hier.

Die ältesten erhaltenen Gebäudeteile des Torfhofes stammen aus dem beginnenden 19. Jahrhundert. Mit seinen 6 weissen Giebeln und 13 Räumen handelt es sich um einen recht grossen Hof. Einige der Räume, wie z. B. Werkstätten, sind nur von aussen zu erreichen. Die meisten anderen sind durch einen Gang untereinander verbunden. Zum Museumsteil gehört auch noch ein zweistöckiges Wohnhaus, welches um 1870 gebaut wurde, indem sich drei komplett eingerichtete Zimmer aus dieser Zeit sowie ein Cafe befinden. Alte Haushaltsgegenstände sind auch in zwei weiteren Räumen ausgestellt.


                                
                                              Glaumbaer Torfhaus mit Kirche. Das Torfhaus besteht aus 6 weissen Giebeln hinter denen sich 13 Räume verbergen.


  
                                                                    Das Torfhaus von verschiedenen Himmelsrichtungen aus betrachtet


                                
                                                                        Das Torfhaus besteht aus 6 weissen Giebeln hinter denen sich 13 Räume verbergen.


  
                                                                    Das Torfhaus von verschiedenen Himmelsrichtungen aus betrachtet


  
                                                                Gegenstände welche im Torfhaus vor langer Zeit zur Anwendung kamen.


  
                                                                  Gegenstände welche im Torfhaus vor langer Zeit zur Anwendung kamen.


  
                                      Kochstelle im Torfhaus.                                                                   Fässer in welchen im Torfhaus Lebensmittel gelagert wurden.


                                             
                                                                     Zweistöckiges Wohnhaus wurde um 1870 erbaut und befindet sich nahe beim Torfhaus in Glaumbaer


                                             
                                                                                                  Kirche beim Torfhaus in Glaumbaer


  
                                                                          Die Kirche beim Torfhaus in Glaumbaer ist im Innern sehr schlicht


                                            
                                                                                             Denkmal für Gudridur mit Sohn Snorri bei der Kirche von Glaumbaer



Saudarkrokur

Sauðárkrókur ist eine isländische Stadt mit  ca. 2.700 Einwohnern. Sie ist sowohl die grösste Siedlung der Grossgemeinde Skagafjördur, deren Teil sie seit 1998 ist, als auch die grösste Stadt in Nordwest-Island überhaupt.

Sauðárkrókur wurde 1857 als Handelsplatz angelegt. Die erste dauerhafte Besiedlung setzte erst ab 1871 ein.

Sauðárkrókur ist das Dienstleistungszentrum der Region um den Skagafjörður. Die bedeutendsten Wirtschaftszweige der Stadt sind Fischfang, Handel und Industrie. Neben Betrieben zur Verarbeitung von Fisch und Krabben sowie einer Molkerei gibt es eine Vielzahl von Kleinbetrieben, darunter eine Steinwolle-Fabrik.

Die Gegend ist auch berühmt als das Mekka des Islandpferdes, da es nirgends in Island mehr Pferdezüchter und Pferde gibt als hier.


                                            
                                                                                                Das Zetrum vom Städtchen Saudarkrokur


  
                                                                                Blick von einem Hügel bei Saudarkrokur auf den Fjord Skagafjördur


                                            
                                                                                             Restaurant Olafshuis in Saudarkrokur


  
                                                                                Blick auf den Fischerhafen von Saudarkrokur am Fjord Skagafjördur


  
                                                                                Fischereischiffe im Hafen von Saudarkrokur am Fjord Skagafjördur


                                          
                                                                                      In der Umgebung von Saudarkrokur gibt es viele Island-Pferdezüchter


  
                                                                                      In der Umgebung von Saudarkrokur gibt es viele Island-Pferdezüchter


                                          
                                                                                        Wolken- und Abendstimmung bei Saudarkrokur


  
                                                                                       Wolken- und Abendstimmung bei Saudarkrokur


  
                                                                                       Wolken- und Abendstimmung bei Saudarkrokur


                                          
                                                                                       Wolken- und Abendstimmung bei Saudarkrokur



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Halbinsel Vatnsnes und weiter nach Drangsnes

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Vom Wasserfall Godafoss nach Laufas und Akureyri

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.