Reisebericht Laos  /  Trip report Lao
  Kapitel / Chapter:  Wat Phou bei Champassak               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Bootsfahrt auf dem Mekong
zu den Khong Inseln

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Vom Boloven Plateau
nach Champassak

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Wat Phou bei Champassak

Der Tempel Wat Phou ist das bedeutendste Relikt der Khmer in Laos. Die Anfänge des Tempels reichen zurück in das 5. Jahrhundert, die erhaltenen Reste datieren aus dem 6. bis 8. Jahrhundert. Gegründet wurde der Tempel in der Khmer-Zeit, geweiht dem Hindu-Gott Shiva. Man sagt, dass hierfür ausschlaggebend war, das der Gipfel des dahinterliegenden Berges mit seiner Phallus-Form an ein Shiva-Lingam erinnert, eine Quelle am Berg wurde zum Tempel geleitet und diente zur Reinigung des Lingam im Tempel. Die Form der Bergspitze kann man am besten vom Fluss aus sehen. Aber bereits in der Vor-Khmer-Zeit hatte der Berg sakrale Bedeutung, nach Ansicht einiger Forscher fanden hier auch Menschenopfer statt. Ein im Tempelbereich zu sehender, in Form eines Krokodils bearbeiteter Stein diente möglicherweise hierzu als Opferstein. Andere Felsen in der Nähe zeigen eine Naga und ein unvollendetes Relief eines Elefanten

Das Heiligtum enthielt ursprünglich ein Lingam als Darstellung des Shiva. Heute befinden sich dort drei eher grobschlächtig gearbeitete Figuren, die aber von der Bevölkerung verehrt werden. Vor dem Tempel steht eine alte Wächterfigur, auch diese wird als Buddha verehrt. Aber die Reliefs an den Aussenwänden und besonders an den Türstöcken sind von hoher Qualität.

Die Tempelanlage erstreckt sich von der Ebene des Mekong über Treppenaufgänge bis auf die Anhöhe. Auf der untersten Ebene sind die Wasserbecken (Barays) noch teilweise erhalten, füllen sich aber nur in der Regenzeit mit Wasser. Ein Gebäudekomplex aus dem 20. Jhdt., der dem König und Gefolge zur Beobachtung des Festes diente, ist inzwischen entfernt worden.

In der sogenannten 2. Ebene erreicht man über den Prozessionsweg zwei grosse Gebäude, das rechte im Stadium der Renovierung, beide deutlich beschädigt, jedoch mit sehr gut erhaltenen Anteilen, insbesondere Reliefs. Der älteste Teil dieser Gebäude - der hintere Anteil des rechten Pavillons - datiert wahrscheinlich aus dem 6. Jhdt., ansonsten aus dem 12. Jhdt. Die Funktion der Gebäude ist nicht sicher bekannt, sie werden als Männerpalast und Frauenpalast bezeichnet, haben jedoch wahrscheinlich nicht wie es diese Bezeichnungen nahelegen, einem geschlechtergetrennten Gottesdienst gedient.

Über steile Treppen - teilweise in sehr schlechtem Zustand, kommt man auf die oberste Ebene, dort steht das eigentliche Heiligtum. Von hier oben hat man einen wunderbaren Blick über die Anlage und hinüber zum Mekong.


                                      
                                                 Tempelanlage Wat Phou von Champassak. Blick auf die 2. Ebene. Weit hinten ist der Mekong zu sehen.


  
                 Mit phallusartigen Säulen eingesäumter Prozessionsweg, welcher zu den Tempel der 2. Ebene und zum eigentlichen Heiligtum auf den Berg führt


                                               
                                                                  Rechts vom Prozessionsweg liegendes Tempelgebäude der 2. Ebene


  
                                                                                         Gut erhaltene Reliefs an den Türstöcken und Wänden


  
                                                                                                   Reliefs an den Türstöcken und Wänden


  
                                                  Fensterstock                                                                                                                                      Phallusartige Säule


           
                                                                             Links vom Prozessionsweg liegendes Tempelgebäude der 2. Ebene


  
                                Links vom Prozessionsweg liegendes Tempelgebäude der 2. Ebene                                                         5-köpfige Schlangensäule


  
                                      Der Prozessionsweg führt von der 2. Ebene über Treppen hinauf zum eigentlichen Heiligtum auf den Berg  


  
                                                                      Unterwegs steht ein Buddha an dem die Gläubigen Opfergaben ablegen


                                      
                                      Am Ende des Prozessionsweg erreicht man einen Tempel, welcher das eigentliche Heiligtum des Wat Phou ist 


  
                                                                                  Im Inneren des Tempels sind mehrer Buddhas


  
                                                                                  Im Inneren des Tempels sind mehrer Buddhas


  
                                                                                 Die Türstöcke am Tempels sind mit sehr gut erhaltenen Reliefs versehen


  
                                                                                  An den Aussenwänden des Tempels sind schöne Reliefs vorhanden 


     
                                                                                                Wächter und heiligen Figuren am Tempel  


  
                                                                                  An den Aussenwänden des Tempels sind schöne Reliefs vorhanden 


  
                                                                                                                     Darstellung von Shiva     


  
                                                                                  An den Aussenwänden des Tempels sind schöne Reliefs vorhanden 


  
                In Stein gehauenes Krokodil diente vermutlich als Opferstein                                                Mit einer Schlange verzierte Treppe 


  
                                                                In Stein gehauenes Relief eines Elefanten, welches nicht fertiggestellt wurde 



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Bootsfahrt auf dem Mekong
zu den Khong Inseln

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Vom Boloven Plateau
nach Champassak

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.