Reisebericht Mexiko  /  Trip report Mexico
  Kapitel / Chapter:  Maya-Tempelanlagen Tulum               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Unterwegs im Yucatàn
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Maya-Tempelanlagen
aChichen Itza

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Maya-Tempelanlagen Tulum 

Nach Chichen Itza erreichte ich nach knapp drei Stunden die Tempelanlagen von Tulum.


Tulum ist nicht die architektonisch herausragendste Mayastätte, aber durch ihre Lage an der karibischen Küste vielleicht eine der schönsten.

Man hat in Tulum eine Stele gefunden, die ins Jahr 564 n. Chr. datiert. Trotzdem nimmt man an, dass dieser Ort erst im 12. Jahrhundert entstanden ist und die Stele von einem anderen Ort nach Tulum gebracht wurde, da keine Besiedlung vor dem 12./13. Jahrhundert nachweisbar ist.

Die gesamte Ostküste Yucatans war in der späten Postklassik dicht besiedelt. Zu den wichtigsten Fundstätten an der Küste gehören neben Tulum noch El Meco, Ichpaatun, Santa Rita, San Gervasio und Buenavista. Die Küstenorte waren vermutlich wichtige Handelsplätze an denen die regionalen Erzeugnisse gegen Fernhandelsgüter getauscht wurden. Durch die strategisch günstige Lage unmittelbar am Meer erlangte Tulum in der Postklassik grosse Bedeutung.

Die Gebäude wurden zwischen dem 12. Jh. und Ende des 15. Jh. errichtet und hatten als Vorbild die Tempel aus Chichén Itzá, wenn sie auch nicht mit der gleichen Meisterschaft erbaut wurden. Genauso wie Mayapan und Ichpaatun ist Tulum befestigt, daher auch der Name der Stadt (Tulum bedeutet "Mauer", "Zaun" oder "Graben"). Die Mauer ist in ostwestlicher Richtung etwa 150 m und in nordsüdlicher Richtung etwa 450 m lang und dabei 4-6 m hoch. Innerhalb der Mauern lagen die Zeremoniengebäude und Wohnanlagen der Aristrokaten. Die allgemeinen Wohnanlagen lagen außerhalb des von der Mauer umschlossenen Zeremonienzentrums.

Tulum ist vielleicht mit den in historischen Quellen erwähnten Zamá ("Morgendämmerung") identisch.

Das Hauptbauwerk in Tulum ist das Castillo. Es wurde in verschiedensten Bauphasen errichtet. Das Castillo ist das grösste Bauwerk in Tulum und vom Meer aus sehr gut zu sehen.  Wahrscheinlich war das Castillo das Gebäude, das 1518 von dem Spanier Juan de Grijalva vom Meer aus entdeckt und für einen Wachturm gehalten wurde. Tulum sah so wehrhaft aus, dass sich die Spanier nicht getraut haben, an Land zu kommen.

Ein weiteres wichtiges Gebäude in Tulum ist der Tempel der Fresken, dem man aufgrund der Skulpturen und der Malerei grosse soziale und religiöse Bedeutung zumisst. Im Tempel fand man farbige Fresken, die die Zeit recht gut überständen haben, da sie durch Überbauung geschützt wurden. Die mit grau/blau dargestellten Götter, Schlangen und Blumen ähneln denen in mixtekischen Handschriften und zeigen den Einfluss des mexikanischen Hochlandes in der Spätzeit der Mayakultur. An der Aussenwand des Tempels finden sich grosse stilisierte Chaak-Masken, aber ohne die typische Rüsselnase.



    
                                                                                Tempelanlage in Tulum direkt an der Karibik




      
                                                                                                             Tempelanlage in Tulum





                 
                                                                                                             Castillo der Tempelanlage in Tulum




  
                                                                                    Tempel der Fresken bei der Tempelanlage in Tulum


   
                                                                              Stilisierte Chaak-Maske und von "Oben Kommender" am Tempel der Fresken 



   
                                                                                                                Stimmung gegen Abend in Tulum  



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Unterwegs im Yucatàn
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Maya-Tempelanlagen
aChichen Itza

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.