Reisebericht Namibia  /  Trip report Namibia
  Kapitel / Chapter:  Twyfelfontein                  

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Fahrt von Twyfelfontein
nach Sesfontein

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Fahrt von Cape Cross
nach Twyfelfontein

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Twyfelfontein

Twyfelfontein ist der Name einer Quelle und eines Tales im Damara-Bergland. Das Tal wurde von den Damara, den früheren Bewohnern des Tales, Uri-Ais, springende Quelle, genannt. Als sich 1947 weisse Farmer in dem Tal niederliessen, erwies sich die Quelle als nicht mehr zuverlässig, und sie nannten sie Twyfelfontein (Zweifelsbrunnen). 1964 wurden die Farmerei wieder aufgegeben. Der Name Twyfelfontein wird heute für das ganze Tal verwendet.

In der Umgebung von Twyfelfontein wurden über 2500 Felsgravuren und einige Felsmalereien auf glatten Felsplatten gefunden. Das Tal wurde 1952 zum Nationalen Denkmal erklärt, nachdem viele Felsgravuren gestohlen worden waren.

Die Zeichnungen stellen Jagdszenen dar, die Jäger sind mit Pfeil und Bogen ausgerüstet. Die dargestellten Tiere sind Giraffen, Antilopen, Zebras, Löwen und das inzwischen fast ausgerottete Breitmaulnashorn. Spektakulär die Abbildung einer Robbe, fast 100 Kilometer vom Meer entfernt. Neben den Tierbildern, die oft das Tier zusammen mit seiner Fährte zeigen (siehe Abbildung der „Löwenplatte“ rechts), gibt es auch viele abstrakte Zeichnungen. Deren Bedeutung ist bis heute ungeklärt, während erstere neben kultischen Zwecken wahrscheinlich auch dem Unterricht von Kindern und der Einweisung von Jägern dienten.

Berühmt geworden sind zwei Gravuren, der Tanzende Kudu, ein ca. 20 cm grosses Fabelwesen in einer tanzenden Stellung, das an einen Kudu erinnert, und die Löwenplatte mit einem grossen Löwen mit mächtigen Pranken, der besonders durch seinen rechteckig abgeknickten Schwanz ins Auge fällt.


                                      
                                                                            Eine nahe Unterkunft beim Tal der Felsgravuren ist die Twyfelfontein-Lodge  


  
                                                            Eine Elefantenherde zieht ganz in der Nähe der Twyfelfontein-Lodge vorbei.


  
                                                            Eine Elefantenherde zieht ganz in der Nähe der Twyfelfontein-Lodge vorbei.


                                       
                                           Im Tal bei Twyfelfontein wurden über 2500 Felsgravuren und einige Felsmalereien auf glatten Felsplatten gefunden.


                                      
                                           Felsplatte mit Felsgravuren. Auf der Felsplatte ist der bekannte Löwe mit hochstendem Schwanz zu sehen


  
                                 Löwe mit hochstendem Schwanz                                                                             Unterschiedliche Tierabbildungen


  
                                                                                                  Tiergravuren auf den Felsplatten


  
                                                                                                  Tiergravuren auf den Felsplatten


  
                                                                                                  Tiergravuren auf den Felsplatten


  
                                                          Zwischen den Steinplatten mit den Felsgravuren sind auch kleine Büsche und Pflanzen zu sehen


                                    
                                             Die Felsplatten mit Felsgravuren sind an verschiedenen Orten im Tal bei Twyfelfontein anzutreffen 


  
                                                                         Neben den Tieren sind auch Fussspuren der Tiere auf den Felsplatten graviert


  
                                                                             Die Kreise neben den Tieren symbolisieren Wasserstellen 


  
                                                                                                  Tiergravuren auf den Felsplatten


  
                                                                                                  Tiergravuren (Elefant und Giraffe) auf den Felsplatten


  
               Die Abbildung einer Robbe ist eine Seltenheit, sind die Gravuren doch 100 km vom Meer entfernt  


  
                                                                                                  Tiergravuren auf den Felsplatten




Orgelpfeifen

Nahe bei Twyfelfontein sind in einem Tal der „Orgelpfeifen“, imposante Basaltformation zu sehen. Ganz in der Nähe der „Orgelpfeifen“ ist auch der verbrannte Berg anzutreffen.


                                         
                                                                        Die imposanten Basaltformen nahe Twyfelfontein sehen aus wie Orgelpfeiffen 


  
                                                                        Die imposanten Basaltformen nahe Twyfelfontein sehen aus wie Orgelpfeiffen 


  
                                                                        Die imposanten Basaltformen nahe Twyfelfontein sehen aus wie Orgelpfeiffen 


  
                                                                        Die imposanten Basaltformen nahe Twyfelfontein sehen aus wie Orgelpfeiffen 


  
                                                                                         Lizzarde sonnen sich auf den Orgelpfeiffen 




Verbrannter Berg

Der Verbrannte Berg ist ein Berg mit einem erkalteten Lavastrom nahe Twyfelfontein. Der 80 Millionen Jahre alte Lavastrom, der durch Hitze- und Druckmetamorphose entstand. Der Verbrannte Berg überragt seine Umgebung um etwa 200 Meter und ist unweit der Orgelpfeifen.


                                         
                                                     Der verbrannte Berg entstand durch Hitze- und Druckmetamorphose eines Lavastromes vor 80 Mio. Jahren


  
                                                     Der verbrannte Berg entstand durch Hitze- und Druckmetamorphose eines Lavastromes vor 80 Mio. Jahren


  
                                                     Der verbrannte Berg entstand durch Hitze- und Druckmetamorphose eines Lavastromes vor 80 Mio. Jahren



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Fahrt von Twyfelfontein
nach Sesfontein

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Fahrt von Cape Cross
nach Twyfelfontein

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.