Reisebericht Peru  /  Trip report Peru
  Kapitel / Chapter:  Machu Picchu               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Chiclayo, Tucume,
Senior von Sipan

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Salzbecken von Maras
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Machu Picchu (Inka-Stadt über den Wolken)

Der Reiz, der von diesem Ort ausgeht, beruht unter anderem auf der aussergewöhnlichen Lage, hoch zwischen den Gipfeln der Anden. Über vier Jahrhunderte war die Stadt in Vergessenheit geraten, bis sie 1911 Hiram Bingham auf der Suche nach der letzten Stadt der Inka, Vilcabamba, wiederentdeckte.

Die Ruinen liegen etwa 112 km nordwestlich von Cuzco in einer Höhe von 2450 m zwischen zwei Berggipfeln, dem Huayna Picchu ("Junger Gipfel") und dem Machu Picchu ("Alter Gipfel"). An drei Seiten fallen die Felswände steil und fast 600 m tief zum Rio Urubamba hin ab, der den Felsen in einer U-förmigen Schleife umfliesst. Der Inkaname dieser alten Stadt ist unbekannt.

Warum haben die Inka diese Stadt gerade an einer so unzugänglichen Stelle, am Rande des Amazonasgebietes errichtet? Es gibt einige Theorien dazu. Eine besagt, dass Machu Picchu als strategische und nahezu uneinnehmbare Festung gebaut wurde, um die Völker leichter zu unterwerfen, die in diesem Gebiet lebten. Eine andere Theorie besagte, dass Machu Picchu identisch mit dem letzten Zufluchtsort der Inka, Vilcabamba, ist. Inzwischen ist man aber der Meinung, dass das nicht sein kann. Man hat in Machu Picchu allerdings deutlich mehr weibliche als männliche Skelette gefunden, deshalb glauben auch einige Wissenschaftler, dass sich hier ein Aclla Huasi, ein "Haus der auserwählten Frauen" befunden habe. In neueren Studien wird gesagt, dass dieser Ort ein mit astronomischen Beobachtungen verbundenes Kultzentrum war.

Gerade in Machu Picchu zeigt sich das Geschick der Inka-Architekten ihre Siedlungen den topographischen Gegebenheiten anzupassen. Es gibt ungefähr 200 Gebäude, die sich auf weitläufigen, parallel verlaufenden Terrassen um einen grossen zentralen Platz herum anordnen.

Vermutlich war ein Bezirk der Stadt das Wohnviertel, während der andere für religiöse und zeremonielle Zwecke genutzt wurde. Im Westen, im Zeremonienbezirk, befindet sich auch "El Torreón", ein massiver Rundturm, der wahrscheinlich als Observatorium diente. Weiter findet man dort den Haupttempel, den Tempel der drei Fenster, den Sonnentempel und den berühmten Intihuatana.

Die Wohnviertel sind schmal und lang und nutzen dadurch den Platz auf den Terrassen optimal. Es gibt dort Strassen, Treppen, kleine Plätze und ein bemerkenswertes Wasserversorgungssystem. Auch hier findet man die typische Inka-Architektur: trapezförmige Fenster, Nischen und Pflöcke in den Mauern.


                                              
                                                                                                                Blick auf Machu-Picchu 



  
                                                                                                  Blick auf Machu-Picchu mit den Wohngebäuden 


  
                                                                                                  Blick auf Machu-Picchu mit den Wohngebäuden und den Terrassen


    
                                                                                                                      Tempelanlagen in Machu-Picchu 


                                                
                                                                                                                   Intihuatana, die Sonnenuhr 


   
                                                                                                                   Intihuatana, die Sonnenuhr 


                                    
                                                                                                  "El Torreón", massiver Rundturm, diente als Observatorium 


     
                                                                                                  "El Torreón", massiver Rundturm, diente als Observatorium 



     
                                                                                                             Pflanzen beim Machu-Picchu 


      
                                                                                                          Pflanzen beim Machu-Picchu  


                                          
                                                                                                                Ein Blick zurück auf Machu-Picchu 


Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Chiclayo, Tucume,
Senior von Sipan

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Salzbecken von Maras
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.