Reisebericht Südafrika  /  Trip report South Africa
  Kapitel / Chapter:  Gemsbok Nationalpark (Kgalagadi Transfrontier Park)               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Augrabies Falls Nationalpark
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Allgemeines zu Südafrika
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Anreise

Meine Anreise nach Südafrika, erfolgte mit dem Flugzeug von Zürich über Johannesburg nach Upington. Upington liegt im Nordwesten von Südafrika und ist der Ausgangspunkt in den Gemsbok Nationalpark und in den Augrabies Falls Nationalpark.

Von
Upington fuhr ich mit dem Auto über die Hauptstrasse R360, direkt zum Hauptcamp Twee Rivieren im Gemsbok Nationalpark. Die Strecke ist etwa 280 Kilometer lang und vorwiegend asphaltiert. Nur wenige Kilometer vor dem Park Gate geht es über eine Schotterpiste. Innerhalb des Parks sind nur Schotterpisten vorhanden, es lohnt sich nach Möglichkeit ein 4x4 Fahrzeug zu mieten.



Gemsbok Nationalpark (Kgalagadi Transfrontier Park)

Die Kalahari zählt zu den grössten Wildschutzgebieten Afrikas und wurde bereits 1931 von Südafrika sowie 1938 von Botswana zum Nationalpark erklärt. Auf der südafrikanischen Seite, eingezwängt zwischen Namibia und Botswana, befindet sich der etwa 9.600 Quadratkilometer grosse Kalahari Gemsbok National Park. Jenseits der Grenze in Botswana befinden sich weitere rund 28.400 Quadratkilometer und da sich zwischen den beiden Nationalparks keine Zäune befinden, können sich die zahlreichen Wildbestände frei bewegen. Dies ist auch notwendig, da die regenarme Savanne, mit roten Sanddünen und ebenen Steppen, nur niedrige Vegetation zulässt und nur durch die ständigen Wanderungen der Herden eine Überweidung vermieden wird. 

Der Kalahari Gemsbok Park wurde 1999 mit dem angrenzenden Gemsbok National Park in Botswana formell zusammengelegt und dieser Park bekam den Namen Kgalagadi Transfrontier Park. Der neu länderübergreifende Nationalpark gehört zu den grössten Naturschutzgebieten der Welt und ist fast genauso gross wie die Schweiz.

Die einzigen Eingriffe in das einmalige Ökosystem sind bisher die mit Windmühlen betrieben Wasserstellen, die eine hervorragende Wildbeobachtung erlauben.

Trotz der wenigen Niederschläge überrascht die malerische Landschaft mit einer einmaligen Vegetation und unzähligen Reptilien, Wildtier- und Vogelarten. Hier sind aber auch Springböcke, Kuh- und Elantilopen, Gnus, Geparden Löwen, Hyänen und viele anderen Tierarten zu Hause.

Die wüstenähnliche Landschaft, mit Sanddünen, der niedrigen Vegetation und den weiten offen Ebenen, erlaubt einem die Tiere leicht entdecken und beobachten. Nahezu alle Tiere haben mittlerweile die Scheu gegenüber den Fahrzeugen verloren und so können die Besucher erstaunlich nah an die Tiere herankommen.

Der Park selbst wird von zwei mächtigen Flusstälern durch zogen, die aber fast immer ausgetrocknet sind, und an deren Ufern haben sich resistente Kameldornbäume und Dornakazien zu grösseren Bäumen entwickelt, in deren Kronen die unzähligen Vogelarten nisten.



                                                                                             
                                                                            Karte vom Gemsbok-NP. Neu heisst der Gemsbok-NP: Kgalagadi Transfrontier Park 


      
                                    Typische Landschaft im Gemsbok NP                                                                               Wilde Kürbisarten im roten Sand 





      
                                                                                                       Typische Landschaft im Gemsbok NP 





        
                                    Riesige Vogelnester der Webervögel, bringen durch ihr Gewicht ganze Bäume zum Einsturz                                    Blühende Dornbüsche





      
                                                                                                 Einige Oryxe (Gemsböcke) und ein Gnu    





      
                      Ein Sekretär maschiert durch die Landschaft                                                                                       Springbock-Antilopen 





      
                                                Riesentrappe                                                                                                 Typische Landschaft im Gemsbok NP 





      
                                       Wurmartiges Geschöpf                                                                                                               Gecko 





   
                                        Springbock-Antilopen                                                                                                                                  Schakal




      
                                                                                                                                   Gnus 





      
                                              Cape Fox                                                                                                                            Typische Landschaft  





      
                              Löwe im Schatten eines Baumes                                                                                                                     Strauss 





      
                                          Reichsvogel                                                                Termitenhügel                                                      Schabrackenschakal





      
                                                                                                          Sonnenuntergang im Gemsbok NP





      
                                                                                                          Sonnenuntergang im Gemsbok NP




Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Augrabies Falls Nationalpark
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Allgemeines zu Südafrika
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.