Reisebericht USA Südwesten  /  Trip report USA Southwest
  Kapitel / Chapter:  Cedar Breaks National Monument und Red Canyon               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Bryce Canyon Nationalpark
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Zion Nationalpark
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Cedar Breaks National Monument

Nach dem Zion NP war mein nächstes Ziel der Bryce Canyon. Auf dem Weg in den Bryce Canyon besuchte ich die Cedar Breaks NM und den Red Canyon.

Das Cedar Breaks National Monument liegt im Südwesten von Utah, östlich der Stadt Cedar City. Den Status eines National Monuments erhielt dieser Park im Jahr 1933, und wird vom National Park Service verwaltet.

Das Monument bekam seinen Namen von den ersten Siedlern in Utah. Cedar steht dabei für den Cedar Tree, eine dort vorkommende Wacholderart und Breaks ist ein anderes Wort für Badlands. 

Das kleine Monument liegt am westlichen Rand des Colorado Plateaus auf knapp 3200 m Höhe. Die Cedar Breaks bestehen wie ihr wesentlich bekannterer "Grosser Bruder", der Bryce Canyon National Park, aus verschieden gefärbten Kalksteinschichten. Durch Erosion wurde weicheres Gestein abgetragen, und zurück blieb ein halbrundes Amphitheater mit einer Tiefe von über 600 m und einem Durchmesser von über 5 Kilometern. In dem Amphitheater entstanden farbenprächtige Türme, Felsnadeln, Kathedralen und Steinbögen. Die Farbpalette reicht von rot über rosa, gelb, weiss bis hin zu beige und wird durch oxidiertes Eisen und Mangan hervorgerufen.

Entlang der östlichen Abbruchkante verläuft der etwa 8 km lange
Scenic Drive, der die Fortsetzung des Utah Highway 148 bildet. An ihm liegen einige Aussichtspunkte mit spektakulären Einblicken in das weite Rund.

Trotz der enormen Höhe ist das Plateau überwiegend mit Nadelwald bedeckt. Hier trifft man auch auf die bis zu 1600 Jahre alten Bristlecone Pines, eine Kiefernart. Daneben gedeihen in dieser Höhe auch Espen. Auf den eingestreuten Wiesen blüht in den Sommermonaten eine Vielzahl von Wildblumen.



   
                                                                                                            Auf dem Weg zu den Cedar Breaks NM



   
                                                                                             Wildblumen bei den Cedar Breaks NM




   
                                                                                                            Auf dem Weg zu den Cedar Breaks NM




   
                                                                                                            Blick in die Cedar Breaks NM




   
                                                                                                            Blick in die Cedar Breaks NM








Red Canyon

Biegt man vom Highway 89 auf den Scenic Byway 12 ab, so passiert man den Red Canyon bereits nach wenigen Kilometern. Der Canyon ist weder ein Nationalpark noch ein National Monument, aber an Schönheit steht er dem nahe gelegenen Bryce Canyon mit Sicherheit um nichts nach. Er hat nur nicht die flächenmässige Ausdehnung des Bryce Canyon.



   
                                                                                                            Einfahrt in den Red Canyon




   
                                                                                           Von der Natur geschaffene Formen im Red Canyon




   
                                                                                           Von der Natur geschaffene Formen im Red Canyon




   
                                                                                           Von der Natur geschaffene Formen im Red Canyon



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Bryce Canyon Nationalpark
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Zion Nationalpark
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.