Reisebericht USA Südwesten  /  Trip report USA Southwest
  Kapitel / Chapter:  Durango und Aztec Ruins               

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Mesa Verde Nationalpark
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Canyonland Nationalpark
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Durango und Aztec Ruins

Nach dem Canyonland Nationalpark ging meine Reise vom Bundesstaat Utah, zuerst nach Durango im Bundesstaat Colorado bevor es weiter zu den Aztec Ruins National Monument in den Bundesstaat New Mexico ging.


Durango

Durango im Südwesten des Bundesstaates Colorado ist bekannt durch die Eisenbahnstation der Durango Silverton Railway, welche durch die Rocky Mountains führt.

Die verkehrstechnische Erschliessung der wilden nord-amerikanischen Rocky Mountains begann im 19. Jahrhundert. Bald durchzogen zahlreiche imposante Bahnlinien die mächtigen Gebirgsmassive dieser weitläufigen Bergkette. Die Wild-West-Züge mussten Pässe von bis zu 3.300 m Höhe überwinden. Von dieser Herrlichkeit zeugt heute noch die Durango & Silverton Railroad.



   
                                         Altes Hotel in Durango                                                                        Lokomotive der Durango & Silverton Railway




   
                                                                                                         Auf dem Bahnhof in Durango




   
                                                                                                         Auf dem Bahnhof in Durango






Aztec Ruins National Monument

Die Aztec Ruins National Monument, von den Spaniern fälschlicherweise den Azteken zugeordnet, ist eine grosse Ruinenanlage einer ehemaligen Wohnstätte der Anasazi Indianer. Sehr beeindruckend an dieser Anlage ist, dass die Indianer im Südwesten der USA solche komplexen Wohnbauten aus Stein, teilweise über vier Etagen, gebaut haben. Die Renovierung der Anlage hat in den letzten Jahren begonnen. Ein Teil der Anlage ist inzwischen renoviert worden - insbesondere der grosse Versammlungsraum "The Great Kiva", der komplett wiedererstanden ist. Die bis zu 400 Räume der Anlage wurden zwischen 1111 und 1121 n. Chr. errichtet und waren bis in das 13.Jahrhundert hinein besiedelt.



   
                                                                                              Teilweise renovierte Häuser der Aztec Ruins




   
                                                                                                                                                   Renovierte Kiva innerhalb der Anlage von Aztec Ruins



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Mesa Verde Nationalpark
a

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Canyonland Nationalpark
a

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.