Reisebericht Vietnam  /  Trip report Vietnam
  Kapitel / Chapter:  Von Dien Bien Phu nach Son La

Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Unterwegs in Son La
und auf dem Markt

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Von Sa Pa
nach Dien Bien Phu

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description


Von Dien Bien Phu nach Son La

Von Dien Bien Phu ging es mit dem Auto weiter nach Son La. Die Fahrstrecke beträgt ca. 175 Km, dabei muss der Tuan Giau-Pass und der Pha Dinh-Pass überquert werden. Die Region ist Heimat der Schwarzen Thai sowie der Hmong. Die Hmong bewohnen vorwiegend die höher gelegen Berggebiete. Die Bewohner leben vorwiegend vom Reis-, Mais-, Maniok-, Kaffee- und Tee-Anbau. Auch sind einige Obstplantagen in dieser Region zu sehen.


                                 
                                                                             Haus einer Schwarzen Thai Familie. Die Häuser sind auf Holzbalkenstelzen aufgebaut.


   
                                                                                           Die Frauen der Schwarzen Thai haben eine spezielle Haartracht.


   
                                                                                          Die Frauen der Schwarzen Thai haben eine spezielle Haartracht.


   
    Haus einer Schwarzen Thai Familie. Die Häuser sind auf Holzbalkenstelzen aufgebaut.                                                         Junge Thai-Frau mit Kind


                                
                                                                             Haus einer Schwarzen Thai Familie. Die Häuser sind auf Holzbalkenstelzen aufgebaut.


   
                                                                                          Reisschösslinge werden in den bewässerten Reisfelder gesetzt


   
                                                                                          Reisschösslinge werden in den bewässerten Reisfelder gesetzt


   
                                                                                                  Junge Frauen beim Setzen von Reisschösslingen


   
                                                               Nach dem Arbeiten auf dem Reisfeld wird im nahe gelegenen Fluss ein Fussbad genommen 



                                            
                                                                              Bevor es den Tuan Giau-Pass hinauf geht ändert sich die Landschaft.


                                            
                                                                             Bevor es den Tuan Giau-Pass hinauf geht ändert sich die Landschaft.


   
                                 In dieser Region sind nicht alle Häuser auf Holzpfählen aufgebaut. Teilweise bestehen die Häuser aus Lehm und haben auch Ziegeldächer.


                                        
                                                       In den unteren Regionen des Tuan Giau-Pass sind noch bewässerte Reisterrassen angebaut. 


   
                                                       In den unteren Regionen des Tuan Giau-Pass sind noch bewässerte Reisterrassen angebaut. 


                                
                                           An den Hängen des Tuan Giau-Pass sind trockene Reisfelder (Reisfeld wird nur vom Regen oder Nebel bewässert) angebaut.


   
                           An den Hängen des Tuan Giau-Pass sind neben Mais auch trockene Reisfelder (Felder werden nur vom Regen oder Nebel bewässert) angebaut.


   
                                                               Am Pha Dinh-Pass sind neben Autos auch andere Verkehrsteilnehmer anzutreffen. 


   
                                                                                                Frauen bringen Brennholz zum Markt.


                                
                                                                                                        Landschaft und Dörfer beim Pha Dinh-Pass.


                                
                                                                       Nach dem Pha Dinh-Pass sind an den Hängen Tee- und Kaffee-Plantagen angebaut.


   
                                                                Nach dem Pha Dinh-Pass sind an den Hängen Tee- und Kaffee-Plantagen angebaut.


   
            Neben Tee, Kaffee, Reis, Mais, Obst wird auch Maniok angebaut.                                                                              Maniok-Feld


   
                                                                       In dieser Region werden Ziegel in solchen Ziegelbrennöfen gebrannt



Zum nächsten Kapitel / Go to next chapter

Unterwegs in Son La
und auf dem Markt

Zum letzten Kapitel / Go to last chapter

Von Sa Pa
nach Dien Bien Phu

Zurück zu / Go back to

Kapitel-Verzeichnis
Chapter-index

Zurück zu / Go back to

Auswahl Reisebeschreibungen
Select trip description

Copyright (c) My Company. Alle Rechte vorbehalten.